Unsere Boards

Zusätzlich zu unserem Querdenkereuropa Team gibt es noch 3 Boards

  • Das Policy Board
  • Das Scientific Board 
  • Das Student Board

Die Expertise, das Fachwissen und die Erfahrung unserer Boardmitglieder fließt in vielen Bereichen in die Arbeit der Querdenkerplattform: Wien - Europa mit ein. 


Policy Board

Renate Brauner

Muna Duzdar

Franz Fischler

Erich Foglar

Othmar Karas

Rudolf kaske

Christian Kern

Sebastian Kurz

FERDINAND LACINA

Ferdinand Lacina ist SPÖ Politiker. Lacina studierte an der Hochschule für Welthandel in Wien. 1964 stieg er in den Dienst der Kammer für Arbeiter und Angestellte in Wien ein. Danach folgten Tätigkeiten als Kabinettschef für den österreichischen Bundeskanzler Bruno Kreisky, Generaldirektor der GrioCredit und Staatssekretär im Bundeskanzleramt. Lacina war Bundesminister für Verkehr (1984), sowie für Finanzen von 1986-1995. 

Christoph Leitl

Ulrike Lunacek

Hannes Swoboda

Hannes Swoboda was member of the European Parliament from 1996 to 2014. From 2012 to 2014 he was President of the S&D Group at European Parliament. Today he acts as president or advisor of many european and foreign-policy institutes, p.e. as President of Institute for International Peace (Vienna), Member of the board at Bruno Kreisky Forum for International Dialogue (Vienna), A Soul for Europe (Berlin), IFIMES - International Institute for Middle-East and Balkan Studies (Ljubljana) and CDRSEE – Center for Democracy and Reconciliation in Southeast Europe, President of Sir Peter Ustinov Institute (Vienna), Architekturzentrum Wien (Vienna) and Vienna Institute for International Economic Studies, Vice-President of ÖTZ (Österreichisch Türkische Zusammenarbeit gemeinsam für Europa).


Scientific Board

Kenneth Arrow

Kenneth Arrow (1922-2017) war ein amerikanischer Nobelpreisgewinner im Bereich Wirtschaftswissenschaften (1972). Sein Forschungs- spektrum ist primär in ökonomischen Theorien und wirtschaftlichen Vorgängen, mit speziellem Fokus auf die soziale Wahltheorie, Risikotragfähigkeit, medizinische Ökonomie, allgemeine Gleichgewichtsmodelle, Bestandstheorie und Innovations- und Informationsökonomie. Seine  mit Abstand wichtigsten Arbeiten beziehen sich auf die soziale Wahltheorie, insbesondere „Arrow’s impossible theorem“, und seine Arbeit über das allgemeine Gleichgewichtsmodell. Arrow erhielt unzählige Auszeichnungen und Preise für seine Arbeit. 

miklós antal

Marina Fischer-Kowalski

edeltraud hanappi-egger

Geoffrey J.D. Hewings

heinz hollenstein

Als wissenschaftlicher Berater des WIFO hat er in erster Linie zu international orientierten Projekten beigetragen wie z.B. "WWWforEurope", Hintergrundstudien für den EU-Bericht über die Wettbewerbsfähigkeit und andere Auftragsforschung für die Europäische Kommission (z.B zur Internationalisierung der Unternehmen). Wissenschaftlicher Mitarbeiter und viele Jahre stellvertretender Direktor des "KOF Swiss Economic Institute der ETH Zürich" und Leiter der Forschungseinheit Industrieökonomik. Darüber hinaus war er Dozent an der ETH Zürich für "Innovation und Technologiepolitik". Forschungsschwerpunkte: Strukturwandel; Internationalisierung von Unternehmen; Innovation und Technologiediffusion sowie Innovationspolitik.

Anton Pelinka


Student Board

susanna ulinski

Teresa Weiss

Christina Wieser