Wann ist Populismus gefährlich?

Der Standard

Migration ist der Turbo, der schleichende, unterschätzte Probleme zum zentralen Thema bei den Wahlen macht.

Populismus trat historisch in vielen Varianten auf. Er hat zum Beispiel benachteiligten Schichten in Südamerika ein besseres Leben ermöglicht. Der heutige Populismus richtet sich aber gegen internationale Abkommen, wie etwa gegen den Klimavertrag, Menschenrechte und Abrüstung. Er verhindert die Reform der Europäischen Union und eine Zusammenarbeit bei Problemen, die nur gemeinsam lösbar sind (Klima, Sicherheit, Migration). Die AfD verlangt die Abschaffung des Euros und die Krisenbekämpfung durch die Europäische Zentralbank, Italien verstößt gegen Defizitgrenzen, osteuropäische Staaten setzen auf Kohle und setzten Klimaverträge nicht um.