Europa wiegt sich in falscher Sicherheit

by Karl Aiginger

DerStandard, 29.12.2017

Man darf sich von der guten Konjunktur nicht täuschen lassen: Die EU hat viele ungelöste Probleme, vom Arbeitsmarkt über die Ungleichheit bis zur Migration und zu den Nachbarn. Das Jahr 2018 wird entscheidend sein.

Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker strahlt. Europa genießt die erste Erholung seit der Finanzkrise – nach einem Jahrzehnt Stagnation, in dem die US-Wirtschaft um zehn Prozent gewachsen ist. Die Arbeitslosigkeit geht zurück, aber bleibt vor allem bei der Jugend extrem hoch. Zuwächse gibt es bei hohen Einkommen. Die Emissionen steigen. Steuern sind hoch, Schulden verhindern das Gegensteuern in der nächsten Krise.