"Globalisierung: Politische Begleitung statt neuer Mauern"

von Karl Aiginger und Alina Pohl

Ökonomenstimme, 20.Dezember 2016 

"2016 ist die Stimmung endgültig gekippt. Parteien, die Handelsverträge verteidigen, verlieren, Politiker, die China beschimpfen, gewinnen. Unternehmen wird alles versprochen, wenn sie im Inland bleiben oder "heimische" Energien aus dem Boden sprengen. Müssen wir wieder die ökonomische Theorie hinterfragen, wie nach der Finanzkrise? Diesmal nicht, die meisten Effekte hat die Theorie prognostiziert. Dennoch muss die Wirtschaftspolitik reagieren, wobei es prinzipiell zwei Wege gibt, wie dieser Beitrag zeigt."