Policy Crossover Center
Vienna - Europe

New Events


Pressekonferenz - "Grenzen der Geduld"
May
22
10:00 AM10:00

Pressekonferenz - "Grenzen der Geduld"

Am 22. Mai diskutierten der Club of Rome - Austrian Chapter, das Nachhaltigkeitsforschungsinstitut SERI, die Querdenkerplattform Wien-Europa,  Exctinction Rebellion und Scientists for Future bei der Pressekonferenz im Presseclub Concordia um zu fordern, dass Europa und Österreich die Führungsrolle in der Klimapolitik übernehmen. Es steht wissenschaftlich außer Frage, dass schnell gehandelt werden muss. 

View Event →
Europawahlen entscheiden Zukunft Europas
Apr
25
7:00 PM19:00

Europawahlen entscheiden Zukunft Europas

  • BIG Hörsaal der Universität Wien (map)
  • Google Calendar ICS

Bei den Wahlen am 26. Mai werden die Weichen für die Zukunft Europas gestellt. Neben der Zusammensetzung des Parlaments hängen die Besetzung des Rats und der Kommission. sowie die Strategie der EU in einem neuen wirtschaftlichen Umfeld und gegenüber dem Führungsanspruch Chinas, vom Ergebnis dieser Wahlen ab.

View Event →
Populismus und Europawahlen
Mar
15
7:00 PM19:00

Populismus und Europawahlen

Die Europawahlen im Mai entscheiden über die Zukunft des Europäischen Integrationsprozesses. Sie finden zu einem Zeitpunkt statt, an dem von den USA und Russland destabilisierende Signale ausgehen und China zur führenden Wirtschaftskraft aufsteigt. In Europa übernehmen populistische Parteien eine Führungsrolle und entscheiden über Konfliktlösung, Dekarbonisierung und verantwortungsbewusste Globalisierung. Eine Partnerschaft mit den südlichen Nachbarn und eine Gestaltung der Migration, zum Vorteil von Herkunfts- und Zielländern, werden erschwert. In dieser Situation sind Gegenkonzepte zu Populismus und eine neue europäische Strategie notwendig, um das Friedensprojekt Europa zu sichern.

View Event →
Europa: Dialog
Jan
29
6:00 PM18:00

Europa: Dialog

Das heurige Jahr ist ein entscheidendes für Europa: im Mai wird ein neues Europäisches Parlament gewählt; neue Regierungen in vielen Mitgliedsländern verändern die politische Landschaft innerhalb der EU; Länder des Westbalkans stehen vor einem möglichen Beitritt.

View Event →
Partnerschaft mit Afrika entscheidet Europas Zukunft
Dec
14
10:30 AM10:30

Partnerschaft mit Afrika entscheidet Europas Zukunft

Am 14. Dezember tagte in der Diplomatischen Akademie in Wien eine Diskussionsveranstaltung der Querdenkerplattform Wien-Europa zum bevorstehenden Afrika-EU Gipfel. Besprochen wurden Herausforderungen, denen sich Afrika in den kommenden Jahren zu stellen hat, ebenso wie die Position und Strategie Europas für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Afrika.

View Event →
Auf dem Weg nach Paris - Für eine enkelfitte Zukunft im 21. Jahrhundert
Dec
6
6:00 PM18:00

Auf dem Weg nach Paris - Für eine enkelfitte Zukunft im 21. Jahrhundert

Österreich muss bis Ende 2018 einen Erstentwurf für eine Klima- und Energiepolitik vorlegen, die allen ÖsterreicherInnen eine sichere, leistbare und planbare Zukunft ermöglichen soll. Eindrücklich hat uns der Klimawandel in diesem Jahr angekündigt, dass wir uns bereits in einer Klimakrise befinden. Wir können die finale Katastrophe dennoch weiterhin abwenden. Auch die globalen Trends der Technologieentwicklung wie Elektromobilität, Digitalisierung und überlegene erneuerbare Energien führen drängend dazu, dass Österreich sich nachhaltig ändern muss um zu erhalten, was wir bis heute geschaffen haben.

View Event →
Vorrang Mensch! Antworten auf Zukunftsfragen
Oct
29
6:00 PM18:00

Vorrang Mensch! Antworten auf Zukunftsfragen

Unsere Weltwirtschaft und Gesellschaft ändern sich in einer nie dagewesenen Geschwindigkeit. Doch wie lässt sich die Balance zwischen einer leistungsfreundlichen Wirtschaft, Solidarität und Umweltschutz aufrechterhalten? Das Rezept zur Bewahrung dieses Gleichgewichtes wurde bereits vor 30 Jahren von Josef Riegler und einigen anderen europäischen Vordenkern entwickelt und in weiterer Folge von der FCG in das Grundsatzprogramm aufgenommen: die „Ökosoziale Marktwirtschaft“.

View Event →
Europas einzige Chance ist Bildung
Jun
11
6:30 PM18:30

Europas einzige Chance ist Bildung

Europa braucht interne Reformen, aber ebenso neue Partnerschaften mit der potenziell dynamischen, wenn auch instabilen und heterogenen Nachbarschaft im Osten und im Süden. Die Stärke Europas liegt in den Bereichen Bildung, Konfliktlösung, Digitalisierung und Rechtsstaatlichkeit, nicht bei militärischen Interventionen und auch nicht in Großprojekten wie Seidenstraßen, Pipelines und Staudämmen, die von China forciert werden. 

View Event →
Europäische Nachbarschaft: Große Risiken, noch größere Chancen
May
9
6:00 PM18:00

Europäische Nachbarschaft: Große Risiken, noch größere Chancen

In einem „Call for Papers“ hat die Querdenkerplattform StudentInnen dazu eingeladen, Bachelor-, Masterarbeiten und Seminararbeiten zur „Europäischen Nachbarschaftspolitik“ einzureichen. Die eingereichten Arbeiten umfassen Themen vom arabischen Frühling über bisherige Europäische Politik, endogene T echnologieentwicklung, neue Partnerschaften, verantwortungsbewusster Globalisierung bis zu Erfolgsbeispielen zirkulärer Migration und dem zunehmenden Einfluss Chinas. Ein Komitee wissenschaftlicher FachexpertInnen wählte im April die besten Arbeiten.

View Event →
CEE Cercle Talk
Apr
19
8:00 PM20:00

CEE Cercle Talk

On 19th April the CEE Circle Talk on “Economic Development and Civil Society in CEE" (in cooperation with the Policy Crossover Center: Vienna-Europe) took place at the WU Wien. Karl Aiginger talked about “European partnership with Eastern neighbors including the Near and Middle East”.

View Event →
The Crisis of Democratic Capitalism
Dec
19
6:00 PM18:00

The Crisis of Democratic Capitalism

Am 19. Dezember 2017 hielt Martin Wolf (Chief Executive Commentator, The Financial Times) einen Vortrag auf der WU-Wien zum Thema "The Crisis of Democratic Capitalism". Die zentrale Rolle des Populismus in der politischen Arena der westlichen Gesellschaft wirft einige Fragen bezüglich der Interaktion des wirtschaftlichen und politischen Systems, sowie der Nachhaltigkeit der vorherrschenden liberaldemokratischen Strukturen auf. Wolf stellte auch sein neues Buch vor.

View Event →
Für eine aktive Nachbarschaftspolitik Europas - Dynamiken stärken, Fluchtursachen eliminieren
Nov
22
6:00 PM18:00

Für eine aktive Nachbarschaftspolitik Europas - Dynamiken stärken, Fluchtursachen eliminieren

Die Nachbarländer Europas bieten als eine Zone potentiell hoher Dynamik menschliche Ressourcen, kulturelle Vielfalt und erneuerbare Energien. Politische Umbrüche und Konflikte behindern allerdings ihre Entfaltung und führen zu Flüchtlingsströmen, ethnischen Konflikten und auch zu neuen Hegemonialansprüchen Chinas, Russlands und der Türkei. Populismus und Renationalisierungstendenzen in den benachbarten Regionen stellen das Europäische Projekt in Frage. Eine aktive Nachbar-schaftspolitik Europas kann die Nachbarn – von Eurasien über den Schwarzmeerraum, den Nahen und Mittleren Osten und Afrika – zu Partnern machen. Sie soll gleichzeitig eigenständige Strukturen aufbauen sowie Jugend, Frauen und NGO´s stärker in den Reform-prozess einbauen. Dies würde auch die Position Europas in der Globalisierung stärken. Dafür muss internationales Kapital angeworben werden, Investitionen und Technologietransfer gestärkt und die kulturellen und wirtschaftlichen Beziehungen ausgebaut werden. Fehler der bisherigen Entwicklungshilfe müssen dabei vermieden werden.

View Event →
Europa muss die Globalisierung gestalten
Jul
4
7:00 PM19:00

Europa muss die Globalisierung gestalten

Die Globalisierung hat weltweit für deutliche Verbesserungen gesorgt. So hat sie beispielsweise Armut und Säuglingssterblichkeit reduziert. Aber die Wirkungen sind nach Ländern und Personengruppen unterschiedlich. Dies gilt auch für Europa, das kein Verlierer der Globalisierung ist. Die globalisierungsfeindliche Haltung der US Regierung, der Wunsch Chinas die globale Führungsrolle zu übernehmen, der Klimawandel aber auch die drohenden politischen Konflikte erfordern, dass internationaler Handel, Investitionen und die Regeln der Globalisierung neu überdacht werden.

View Event →
Mehr oder weniger Europa?
Feb
27
7:00 PM19:00

Mehr oder weniger Europa?

Am 27. Februar 2017 veranstaltete  die Querdenkerplattform: Wien - Europa ihr erstes Event mit dem Thema "Mehr oder weniger Europa?". Klimaerwärmung, Finanzstabilität, politische Konflikte und Migration erfordern internationale Antworten. Die Mehrzahl der Europäer wünscht sich prinzipiell auch mehr europäische Lösungen, steht aber den konkreten Maßnahmen skeptisch gegenüber. Der Ausweg aus dem Dilemma könnte eine gezielte Erweiterung des nationalen Spielraums gerade durch bessere europäische Lösungen heißen. 

View Event →