Upcoming Events

Hier erfährst du mehr über Veranstaltungen die von der Querdenkerplattform: Wien - Europa organisiert werden, sowie über Events bei welchen Mitglieder der Plattform vertreten sind. 


Austria’s place in the Europe of tomorrow

Friday, April 27, 2018 / 8am - 5.15pm

Oesterreichische Nationalbank, Vienna / Kassensaal

In 2018, Austria will commemorate the 1918 proclamation of the Austrian Republic. We will mark this occasion by reflecting on the legacy of the last 100 years and by looking ahead into the future.

In the interwar period, the economic viability of the young Austrian Republic was widely questioned, but after World War II, Austria experienced a remarkable catching-up process and successfully integrated into the European Union, where, at the same time, a unifying identity has evolved along national lines. The corporatist welfare state in particular, having steadily advanced in the post-war period, has proved a key element behind the economic success of Austria. It has helped resolve many a conflict through compromise solutions and notably also weather the global financial crisis without high adjustment costs and social unrest.

Austria has specifically benefited from integration into the world economy, and, above all, the European Union. Nonetheless, the country is now faced with an increasingly complex external and geopolitical environment. While today’s challenges are potentially threatening to drive a wedge through society, they may also serve as a catalyst impelling us to envision Austria’s position in a Europe that emerges from the crisis much stronger. Our symposium will be dedicated to debating the legacy of 1918 and reflecting on Austria’s place in 21st-century Europe. Experts from academia and politics are invited to reassess the economic and social achievements Austria’s international image is built on against the backdrop of upcoming challenges. Key topics will include the impact of technological change and globalization as well as the search for strategies to embrace these challenges and the opportunities that come with them.

Download Program


EUROPÄISCHE NACHBARSCHAFT: GROßE RISIKEN, NOCH GRÖßERE CHANCEN

PREISVERLEIHUNG UND DISKUSSION ZUR EUROPÄISCHEN NACHBARSCHAFTSPOLITIK

MITTWOCH, 9. MAI 2018 (EUROPATAG) / 18.00 UHR

DIPLOMATISCHE AKADEMIE / FESTSAAL (1040, Favoritenstraße 15a)

In einem „Call for Papers" hat die Querdenkerplattform StudentInnen dazu eingeladen, Bachelor-, Masterarbeiten und Seminararbeiten zur „Europäischen Nachbarschaftspolitik" einzureichen. Die eingereichten Arbeiten umfassen Themen vom arabischen Frühling über bisherige Europäische Politik, endogene Technologieentwicklung, neue Partnerschaften, verantwortungsbewusster Globalisierung bis zu Erfolgsbeispielen zirkulärer Migration und dem zunehmenden Einfluss Chinas. Ein Komitee wissenschaftlicher FachexpertInnen wählte im April die besten Arbeiten.

Die Preisverleihung wird von einer Podiumsdiskussion über die Risiken und Chancen in der Europäischen Nachbarschaft begleitet und diskutiert auch Entscheidungen, die während der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft angesprochen werden müssen.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Die Laudatio für die Siegerprojekte von Prof. Adams Bodomo erfolgt auf Englisch. Durch den Abend führt Anna Kanduth.

Der Preis und die Projekte der Querdenkerplattform: Wien-Europa werden unterstützt durch den Zukunftsfonds der Republik Österreich.

Es wird um Anmeldung bis Di, 8. Mai 2018 an info@querdenkereuropa.at gebeten.

Programm zum Downloaden

Name *
Name

Wenn Sie regelmäßig über geplante Veranstaltungen informiert werden möchten, melden Sie sich hier an: info@querdenkereuropa.at